Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

8 Tage ZYPERN

Die Insel der Götter - Standortreise mit zwei Ausflügen nach Nordzypern

8 Tage ZYPERN - die Insel der Götter

 Standortreise mit zwei Ausflügen nach Nordzypern

ÖK CY-2108

 

Zypern, die drittgrößte Mittelmeerinsel, ist ein lohnenswertes Reiseziel. Die Insel beeindruckt mit ihrer landschaftlichen und kulturellen Vielfalt und ist schon seit Jahrtausenden eine Kulturbrücke zwischen Orient und Okzident. Auf Schritt und Tritt begegnet man auf Zypern nicht nur der griechischen Mythologie, sondern Spuren einer geschichtsträchtigen Vergangenheit, mediterraner Kultur, osmanischer Präsenz und dem Flair des Orients. Herrlich gelegene alte Klöster mit guterhaltenen mittelalterlichen Fresken und Ikonen beeindrucken jeden Reisenden sowie die alten Scheunenkirchen (Weltkulturerbe), Moscheen und Karawansereien und bemerkenswerte Ruinenstätten. Lohnenswert sind Wanderungen durch die schöne Natur auf malerischen Pfaden durch Wälder und schattigen Pinienwäldern oder entlang der bizzaren Steilküsten, weißen Strände mit türkisklaren Wasser.

 

1. Tag: Flug nach Lanarca. Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel in Limassol. Hotelbezug für 7 Nächte.

2. Tag: Limassol. Bummel durch die malerische und geschäftige Markthalle und die Altstadt. Anschließend Fahrt durch die Obstplantagen und Zypressenallee von Phassouri zur Johanniterfestung Kolossi, welche die Große Kommandantur der Ritter des St. Johannes von Jerusalem war. Von dieser Kommandantur erhielt der zypriotische Dessertwein „Commandaria“ seinen Namen. Weiterfahrt und Besichtigung des antiken Stadtkönigreiches Kurium mit seinem Theater und den Bodenmosaiken des Hauses Eustolios. Besuch des Heiligtums von Apollo Hylates (des Waldes), das religiöse und politische Zentrum des einstigen Stadtkönigtums. Anschließend Fahrt durch malerische Weinberge zum schönsten und bekanntesten Dorf in der „Krasochoria“ (= Weindörfer), Omodos. Gelegenheit, die alte Weinpresse und das Kloster zum heiligen Kreuze zu besichtigen. Kleine Weinprobe. Rückkehr zum Hotel.

3. Tag: Ganztagesausflug nach Nicosia, die Hauptstadt Zyperns seit dem 11. Jh. Besichtigung des Kunstgewerbezentrums. Anschließend Fahrt vorbei an den venezianischen Mauern aus dem 16. Jh. zum Zypern Museum mit Exponaten aus dem Neolithikum bis hin zum römischen Zeitalter. Weiter geht es zur griechisch-orthodoxen St. Johannes Kathedrale mit gut erhaltenen Wandmalereien. Einige Schritte entfernt befindet sich das Kulturzentrum der Makarios Stiftung mit dem Byzantinischen Museum mit einer Sammlung der besten Ikonen aus dem 8. bis 18. Jh. Anschließend Gelegenheit, durch die engen Gassen und Fußgängerzonen des sehr hübsch restaurierten Stadtviertel Laiki Geitonia zu bummeln. Fahrt über die Grenze in den nördlichen Teil von Nicosia zur Besichtigung der St. Sophia Kathedrale aus dem 14. Jh., die zu einer Moschee umgebaut wurde, und zur alten Karawanserei Buyuk Han, welche 1572 kurz nach der türkischen Eroberung Zyperns erbaut wurde und vermutlich das älteste türkische Bauwerk der Insel ist. Rückkehr zum Hotel.

4. Tag: Ganztagesausflug nach Paphos. Fahrt nach Yeroskipos, dem „heiligen Garten“ der Liebesgöttin Aphodite. Besichtigung der fünfkuppeligen Kirche Ayia Paraskevi aus dem 11. Jh. mit Wandmalereien der Auferstehung Lazarus, des Einzugs in Jerusalem sowie des letzten Abendmahls. Weiterfahrt nach Paphos, dem einstigen Zentrum der Kultur und Zivilisation, die Welt der Mosaike, ein Bilderbuch der griechischen Mythologie. Rundgang im Hause des Dionysos und Besichtigung der Königsgräber, der Nekropole aus der hellenistischen Zeit und der Häuser Aeon und Theseus mit herrlichen Fußbodenmosaiken. Besichtigung der Kirche Agia Kyriaki, der Reste des Hafenkastells (byzantinisch) und der Paulussäule. Anschließend Fahrt entlang der reizvollen Küste zum Geburtsort der Aphrodite, genannt Petra tou Romiou. Rückkehr zum Hotel.

5. Tag: Ganztagesausflug ins Troodosgebirge zum Kykko Kloster. Das wichtigste Kloster Zyperns im Troodosgebirge, dem grünen Herzen der Insel, wird nach einer Fahrt durch kleine Bergdörfer und wunderschöner Landschaft erreicht und besichtigt. Das Kykko Kloster ist eines der bekanntesten Klöster und Wallfahrtsorte der Insel. Die eindrucksvolle Ikonostase beinhaltet impressive Heiligenbilder, darunter die von Apostel Lukas gemalte Ikone der Jungfrau Maria, der das Kloster geweiht ist. Weiterfahrt zum herrlich gelegenen Bergdorf Kakopetria, welches entlang dem Tal der beiden Bäche liegt, mit seinem gesunden und kühlen Klima, der schönen Natur in ruhiger Lage, der reichen Vegetation (Pappeln, Apfel- und Walnussbäume) und seines ursprünglichen Ortsbildes. Etwas Zeit zur freien Verfügung. Anschließend Besuch der sehenswürdigen kleinen Scheunendachkirchen Panagia Theotókos (auch Archangelos „Erzengel“) und Panagia Podithou. Rückkehr zum Hotel.

6. Tag: Erster Ausflug nach Nordzypern. Besuch der Lazaruskirche in Larnaca mit der schönsten Ikonostase der Insel. Anschließend Weiterfahrt über den Checkpoint bei Vrysoulles nach Famagusta. Stadtrundfahrt und Besichtigung der Kathedrale des Hl. Nikolaus. Weiterfahrt zu den beeindrucken Ausgrabungen von Salamis mit Gymnasium, Thermenanlage, Gemeinschaftslatrine und römischem Theater. Besuch des nahegelegenen Klosters des Heiligen Barnabas, der bedeutendste Heilige der Insel. Besichtigung der Kirche und des kleinen archäologischen Museums mit hervorragenden Funden vom Neolithikum bis in die byzantinische Zeit. Rückfahrt zum Hotel nach Limassol.

7. Tag: Zweiter Ausflug nach Nordzypern. Fahrt über den Checkpoint Nicosia und zur Kreuzritterburg St. Hilarion aus byzantinisch-fränkischer Zeit mit großartigem Blick auf die Nordküste. Weiter nach Kyrenia/Girne. Besichtigung der Festung, das Wahrzeichen der Stadt, der größte erhaltene Wehrbau Zyperns und Besuch des Schiffswrackmuseums in der Burg. Anschließend zum Kloster Bellapais mit Besuch der gleichnamigen Abtei, die weit sichtbar über der Küstenebene thront und zu den schönsten Bauwerken der Levante gehört. Prämonstratenser-Mönche errichteten das Kloster im 14. Jh., eine Schule und ein Ort der Wissenschaft, wo Söhne des Adels ihre Ausbildung erhielten. Die Abtei besaß eine Bibliothek, Refektorium und Kapitalsaal. Rückkehr zum Hotel nach Limassol.

8. Tag: Fahrt zum Flughafen Larnaca und Rückflug nach Deutschland.

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

Kontakt











Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.






Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008