Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

8 Tage POLEN

Busreise

8 Tage POLEN - Busreise

Kultur, Geschichte und Wanderungen in unberührter Natur


ÖK PL-6008

 

 

Polen gehört wegen seiner abwechslungsreichen malerischen Landschaft und seinen traditionellen Hanse- und Handelsstädten mit langer Geschichte und reicher Kultur zu den vielfältigsten und interessantesten Ländern Europas. Zahllose Seen, weite Blumenwiesen und Getreidefelder, alte Mischwälder, schmale Wildbäche und eine Vielzahl kleiner Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, prägen dieses Land und geben den friedlichen, stressfreien, idyllischen und von tiefer Ruhe geprägten Lebensstil wieder. Das verträumte Masuren lockt mit tiefen Wäldern, wunderschönen Seen und einem weitläufigen Blick. Beim Wandern ist man der Natur sehr nahe. Überaus sehenswert ist Danzig, die Altstadt im Krieg weitgehend zerstört und in den 60er Jahren nach alten Plänen wieder aufgebaut. Orte wie die Wolfsschanze, Marienburg, Heiligelinde, Sensburg, Nikolaiken und Rößel geben im Kontrast dazu interessante Einblicke in die Geschichte und die Kultur-Landschaft der Region.

 

1. Tag: Fahrt im Fernreisebus ab Heimatort nach Gdansk/Danzig „das Tor zur Welt“. Empfang durch die polnische Reiseleitung. Hotelbezug für 2 Nächte.

2. Tag: Als Hansestadt erlebte Gdanks/Danzig seine Blütezeit. Stadtführung durch das nach historischem Vorbild wieder aufgebaute Stadtzentrum. Viele Jahrhunderte lebten in Danzig Deutsche und Polen, Kaschuben und Einwanderer aus vielen Ländern zusammen und hinterließen eine unvergleichliche Kulturlandschaft. Die Hansestadt Gdanks/Danzig, das mondäne Seebad Sopot/Zoppot und die mächtige Hafenstadt Gdynia/Gdingen bilden zusammen die „Trójmiasto/Dreistadt“. Gang vorbei am Goldenen Tor, den eindrucksvollen pastellfarbenen Patrizierhäusern, zum Langen Markt mit dem Rathaus sowie dem barocken Neptunbrunnen und dem Artushof durch das Grüne Tor zum Krantor, dem Wahrzeichen von Danzig. Weiter zur majestätischen Marienkirche, einer monumentalen Backsteinkirche. Anschließend  Fahrt  zum mondänen Seebad Sopot/Zoppot. Hier erinnern das Grandhotel, die Mole, die Waldoper und die alten Villen an die „gute alte Zeit“. In Gdynia/Gdingen Spaziergang entlang der Südmole und Promenade. Möglichkeit zum Besuch einer Bernsteinschleiferei und etwas Zeit zur freien Verfügung. Gemeinsames Abendessen ausserhalb des Hotels in einem Traditionslokal, wo auch das berühmte „Danziger Goldwasser“ probiert werden kann.

3. Tag: Fahrt nach Malbork/Marienburg (UNESCO-Weltkulturerbe), eine im 13. Jh. erbaute mittelalterliche Ordensburg des Deutschen Ordens, die am Fluss Nogat, einem Mündungsarm der Weichsel liegt. Wie kaum ein anderer Ort spiegelt die Marienburg die deutsch-polnische Geschichte. Die Burg ist unterteilt  in drei Teilanlagen - die Vorburg, das Mittelschloss und das Hauptschloss mit architektonisch interessanten Unterschieden. Besichtigung der Burganlage mit spannenden Einblicken in die Geschichte des Kreuzritterordens. Anschließend Fahrt nach Masuren, eine wunderschöne Landschaft mit dichten Wäldern und mehr als 3 000 Seen. Hotelbezug in Mragowo/Sensburg für 5 Nächte.

4. Tag: Wanderung (ca. 20 km, 5 Std.) über Uzranka/Königshöhe nach Jora Wilkie/Groß Jauer. Weiter über Stare Schady/Alt Schaden, entlang der Talter Gewäs- ser zum ehemaligen Fischerdorf Mikolajki/Nikolaiken, dem „masurischen Venedig“. Unterwegs polnisches Picknick: Wurst, Brot und Bier - direkt am Seeufer. Besuch der evange- lischen Kirche und nach einer Erholungspause zurück zum Hotel.

5. Tag: Fahrt zur Wolfsschanze bei Ketrzyn/Rastenburg. Die Gedenkstätte erinnert an den Widerstand aus dem Kreis um Graf von Stauffenberg (Film „Operation Walküre“). Anschließend Weiterfahrt nach Swieta Lipka/Heilige Linde, dem bekanntesten Wallfahrtsort Masurens mit mit seiner schönen barocken Wallfahrtskirche und der Orgel mit beweglichen Figuren. Besichtigung und Orgelspiel. Weiterfahrt nach Reszel/Rößel mit Spaziergang durch den teilweise noch gut erhaltenen Ort mit Aussenbesichtigung des Schlosses der Ermsländer Bischöfe. Anschließend Fahrt zurück zum Hotel.

6. Tag: Fahrt in das Gebiet der Johannisburger Heide, das größte Waldgebiet Polens. Kurzer Abstecher in das Naturreservat zwischen Wejsuny/Weissuhnen und Popiellnen/Popielno - eine besondere Attraktion. Auf dieser Landzunge  zwischen Spirding- und Beldansee werden wildlebende kleine Urpferde gezüchtet und ausgewildert. Wanderung (ca. 10 km, 2,5 Std.) in einem landschaftlich reizvollen Waldreservat der Johannisburger Heide mit 200 Jahre alten Kiefern sowie 400 Jahre alten Eichen und Moränen-Findlingen unterschiedlicher Gesteinsarten. Diese Landschaft, die immer wieder zwischen Wald, Heide und Moor wechselt, gilt unter Naturfreunden als Geheimtip. Stakenbootfahrt auf der Krutinna, dem wohl schönsten Fluss Ostpreußens. Rückkehr zum Hotel.

7. Tag: Fahrt nach Torun/Thorn, der Geburtsstadt von Nikolaus Kopernikus und Paul Hindenburg. Besichtigung der Altstadt mit mittelalterlichem Stadtkern, beeindruckender gotischer Architektur und einer Fülle interessanter Baudenkmäler, vom Krieg unversehrt geblieben und zu Recht! auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Gniezno/Gnesen. Besichtigung des Domes mit seinem imposanten Bronzeportal aus dem 12. Jh. Auf 18 Reliefs wird hier das Leben von Adalbert, dem Schutzheiligen Polens, dargestellt, eines der berühmtesten Kunstwerke Polens. Hotelbezug in Gniezno/Gnesen für 1 Nacht.

8. Tag: Rückfahrt nach Deutschland zum Ausgangspunkt der Reise.

 

Leistungen: Fahrt im komfortablen Fernreisebus, Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in Mittelklassehotels, Halbpension (Frühstück und Abendessen, am 2. Tag Abendessen ausserhalb des Hotels), Picknick am 4. Tag, Stakenbootsfahrt am 6. Tag, fachkundige, deutschsprachige Reiseleitung, alle Eintrittsgelder lt. Programm.

Nicht enthalten: Trinkgelder, Getränke, Versicherungen sowie persönliche Ausgaben.

 

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

Kontakt











Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.






Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008