Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

10 Tage GRIECHENLAND / KYKLADEN

eine paradiesische Inselwelt

10 Tage GRIECHENLAND - KYKLADEN

eine paradiesische Inselwelt


ÖK 4-91010

 

Die Kykladen sind eine zauberhafte Inselgruppe im Süden Griechenlands und bilden das Zentrum der Ägäischen Inseln. Die bekanntesten der 36 Inseln sind Paros, Delos, Mykonos, Santorini und Naxos. Die einzelnen Inseln sind nicht besonders groß. Dafür kann man problemlos von einer zur nächsten blicken. Die Insel Santorini ist das Überbleibsel eines Vulkans, der etwa 1600 Jahre v. Chr. ausgebrochen und in sich zusammengestürzt ist. Ein Kraterrand ist stehen geblieben, auf dem im Laufe der Jahrhunderte die Orte Thira, Firostefani, Imerovigli und Oia entstanden sind. Die Häuser und Gassen dieser Orte kleben regelrecht am Hang und man wundert sich, dass sie nicht ins Meer stürzen. Berge, Hochebenen und die abwechslungsreiche Küste geben der Insel Naxos einen eigenen Charakter. Auf den Inseln findet man antike Ausgrabungsstätten, religiöse Kulturzentren und interessante historische Bauwerke. Abwechslungsreiche Landschaften, urige kleine Dörfer mit den typisch weiß-blauen Häusern, malerische Häfen mit bunten Fischerbooten, uralte Kirchen und Klöster und wunderschöne Strände hinterlassen einen unvergesslichen Eindruck. Interessant für den Besucher ist auch der landschaftliche Kontrast der Inseln. Die beste Reisezeit ist von April bis Oktober.

 

1. Tag: Flug nach Athen. Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Fahrt zum Hotel. Je nach Ankunftszeit eventuell noch Orientierungsfahrt durch Athen. Hotelbezug für 1 Nacht. Möglichkeit zu einer Begegnung mit der deutschsprachigen evangelischen Gemeinde in Athen.

2. Tag: Stadtrundfahrt Athen. Anschließend Besuch der Akropolis mit seinen bedeutenden Bauten wie dem Parthenon, dem Niketempel, dem Erechtheion und den Propyläen. Gang zum Areopagfelsen, dem Felsen gegenüber der Akropolis, wo Paulus seine bedeutende Rede hielt. Besuch des neuen Akropolismuseums, dessen Architektur und Ausstellung einzigartig ist. Weiterfahrt nach Rafina an der Ostattischen Küste. Fährüberfahrt nach Mykonos. Hotelbezug auf Mykonos Chora (Zentrum) für 2 Nächte.

3. Tag: Gang zum alten Hafen von Mykonos. Fahrt mit dem Boot nach Delos, einer der bedeutendsten Heiligtümer und gleichzeitig eine der größten Städte der griechisch-römischen Welt. Wanderung (ca. 2 Std. - leicht) auf der Museumsinsel mit Besichtigung der Reste des heiligen Bezirks des Apollon sowie der früheren Wohnviertel und dem kleinen Museum. Mittags Rückfahrt nach Mykonos und Spaziergang (ca. 2 Std.) durch Chora. Auf der kleinen „Kastro-Anhöhe“ steht die berühmte, wegen ihrer eigenwilligen Architektur unter Denkmalschutz stehende Paraportiani-Kirche, welche im Laufe der Jahrhunderte aus mehreren kleinen Kirchen zu einem schneeweißen Ganzen zusammenwuchs. Weiter zum Viertel Klein-Venedig mit den Kapitänshäusern, die aus dem Meer aufzusteigen scheinen.

4. Tag: Fahrt ab Mykonos nach Paros, die drittgrößte Insel der Kykladen und berühmt für ihren Marmor, aber auch ein beliebtes Urlaubsziel. Fahrt zu den Marmorsteinbrüchen von Marathi und dem malerischen Bergdorf Lefkes. Anschließend Wanderung (ca. 1 ½ bis 3 Std. - leicht bis mittel) auf einem alten byzantinischen Pfad. Weiterfahrt zum alten Fischerhafen Naoussa und nach Parikia, dem Hauptort von Paros. In einer Bäckerei bietet sich die Möglichkeit, eine der örtlichen Spezialitäten zu probieren. Besuch der Kirche Katapolliani, deren Ursprünge bis in die römische Kaiserzeit zurückführen. Abendessen in einer Taverne auf Paros und danach Schiffsfahrt nach Naxos. Hotelbezug für 2 Nächte auf Naxos.

5. Tag: Ganztägige Inselrundfahrt Naxos mit Besuch der byzantinischen Kirche Panagia Drossiani in Moni. Besuch einer Brennerei, wo der typisch naxiotische Zitruslikör hergestellt wird. Anschließend Fahrt nach Apiranthos mit Besichtigung der unvollendeten Kouros-Statue in den antiken Steinbrüchen von Apollon. Nachmittags Spaziergang zum antiken Tempeltor. Romantischer Sonnenuntergang bei der Portara.
Bei dieser Variante gäbe es die Möglichkeit zu einem Besuch einer Käsefabrik, z. B. in Galanado. Naxos hat verschiedene Käsesorten, welche dort erzeugt werden.
                                      
                                       o d e r

5. Tag: Fahrt in die Bergregion von Naxos zum Dorf Galanado mit seinem venezianischen Belonias Turm. Weiterfahrt vorbei an Olivenplantagen und durch kleine Dörfer und Siedlungen nach Chalki mit den venezianischen Türmen und byzantinischen Kirchen. Besuch einer Brennerei, wo der typische naxiotische Zitruslikör hergestellt wird. Weiterfahrt durch Filoti, am Fuße des Berges Zas gelegen, dem höchsten Berg der Kykladen, nach Apiranthos und zum Dorf Komiaki. Von dort Wanderung (3 - 3 ½ Std. - mittelschwer) nach Apollonas, einer Siedlung am Meer gelegen. Besichtigung der unvollendeten Kouros-Statue in den antiken Steinbrüchen.

6. Tag: Vormittags Besichtigung der mittelalterlichen und malerischen Altstadt von Naxos mit der katholischen Kirche und des Museums mit der größten Sammlung kykladischer Idole aus prähistorischer Zeit. Fährüberfahrt nach Santorini, der Insel, welche von vielen mit dem sagenumwobenen Atlantis gleich gesetzt wird. Am Nachmittag Wanderung ab Fira entlang der Caldera mit herrlichem Blick nach Oia, wo der Blick übers Meer und der einzigartige Sonnenuntergang den Tag abrunden (bis zu 4 Std. möglich - leicht bis mittel, der Bus kann die Gruppe auch unterwegs abholen). Hotelbezug für 4 Nächte auf Santorini an der Caldera.

7. Tag: Transfer zum Hafen von Athinio, wo der ganztägige Bootsausflug startet. Erster Stopp ist die Insel Nea Kameni mit einem Spaziergang am Krater des noch aktiven Vulkans. Anschließend Weiterfahrt zur Insel Palea Kameni mit den heißen Quellen. Hier gibt es die Gelegenheit, in dem grünen Schwefelwasser zu schwimmen. Danach weiter zur Insel Thirassia. Durch die Gassen gelangt man zum traditionellen Dorf Manolas - entweder zu Fuß oder auf einem Esel. Danach Fahrt entlang der Caldera-Klippen und Rückfahrt nach Athinio. Von dort mit dem Bus zum Hotel.

8. Tag: Besichtigung der verschütteten Stadt von Akrotiri mit Funden der ersten bürgerlichen Hochkultur dieser Welt. Weiterfahrt nach Fira mit Besichtigung des prähistorischen Museums und Gang durch das malerische katholische Viertel. Besuch des einzigartigen unterirdischen Weinmuseums Koutsoyannopoulos mit Führung durch das Museum und Verkostung von vier verschiedenen Weinen.

9. Tag: Fahrt zu den Ausgrabungen von Alt-Thera, der Hauptstadt Santorinis in der griechisch-römischen Zeit, welche auf einem Bergsattel hoch über der Ägäis thront. Wanderung vom Profitis Elias nach Alt-Thera (ca. 1 ½ Std. - mittelschwer bis anspruchsvoll - trittsicherheit durch gutes Schuhwerk). Innerhalb der Ausgrabungsstätte weiter ca. 1 ½ Std. mit Auf- und Abstieg. Die Wanderung kann von Alt-Thera noch nach Kamari erweitert werden (ca. 1 Std. - mittelschwer).

10. Tag: Morgens Inlandsflug von Santorini nach Athen und Weiterflug nach Deutschland.

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

getValue(category_id)); } $children = $thisCat->getChildren(); if (is_array($children)) { $i=1; foreach ($children as $child) { //Nur wenn Kategorie online if ($child->isOnline()){ if($i==1)print '
    '; $catId = $child->getId(); $catName = $child->getName(); if($catId=='29') { print '
  • '.$catName.'
  • '; } else { print '
  • '.$catName.'
  • '; } if($i++==3){ echo "
"; $i=1; } } } print ''; } ?>

Kontakt


'.$thanks_message.'

'."\n"; } else { ?>










Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.






Zum Kontaktformular

Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008