Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

9 Tage GROSSBRITANNIEN

Auf den Spuren des hl. Thomas More

9 Tage GROSSBRITANNIEN

Auf den Spuren des hl. Thomas More


ÖK GB-12009

 

1. Tag: Fahrt im bequemen Fernreisebus zum Fährhafen Calais in Frankreich. Überfahrt mit der Fähre nach Dover, Großbritannien. Treffen mit der Reiseleitung und Weiterfahrt in den Raum Ashford/Kent zum Hotelbezug für 2 Nächte.

2. Tag: Fahrt nach Canterbury, dem Erzbischofssitz und Zentrum der Anglikanischen Kirche. Besuch der St. Dunstan‘s Church mit der Familiengruft der Ropers, in der das Haupt von Thomas More ruht. Der Humanist und ehemalige Lordkanzler wurde 1535 wegen Hochverrats hingerichtet. Anschließend Besichtigung der Canterbury Cathedral, ein gotisches Meisterwerk, welches seit 1988 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

3. Tag: Besuch der malerischen Wasserburg Hever Castle, die mit ihren verschwenderisch ausgestatteten Innenräumen zu Englands geschichtsträchtigsten und sehenswertesten Orten zählt. Hier machte schon Heinrich VIII. seiner Anne Boleyn den Hof. Der weitläufige Park mit großem künstlichen See, dem traditionellen Taxuslabyrinth, einen herrlichen italienischen Garten und dem prämierten Rosengarten machen diese Anlage zu einem Meisterwerk. Weiterfahrt nach London, der britischen Hauptstadt und Weltmetropole, zum Hotelbezug für 4 Nächte.

4. Tag: Besichtigung des Lambeth Palace. Im Alter von zwölf Jahren leistete Thomas More am Hof des Lordkanzlers und Erzbischofs John Morton Pagendienste. Kurz vor seiner Gefangennahme, wurde More hier durch Cranmer, Cromwell und anderen verhört. 1504 wurde More Parlamentsmitglied. Besuch der Houses of Parliament, in dem das britische Parlament tagt. Weiter geht es zur Besichtigung der Westminster Abbey, der Kirche, in der traditionell die Könige gekrönt und beigesetzt werden. In der Westminster Hall kennzeichnet eine Plakette die Stelle, an der More 1535 wegen Hochverrats verurteilt wurde. In Westminster darf natürlich auch der Queens Tower, besser bekannt als Big Ben, nicht unberücksichtigt bleiben.

5. Tag: Teilnahme an der Messe in der Chelsea Old Church, der Gemeindekirche, der Thomas More angehörte. Die Seitenkapelle wurde von More 1528 wiederaufgebaut. Vor der Kirche wurde ihm ein Denkmal gesetzt. Im Inneren ist das Epitaph zu sehen, welches er selbst geschrieben hat. Anschließend Besuch des Hampton Court Palace. Hierher kam More häufig zu Besprechungen mit dem Erzbischof von York Thomas Wolsey und später mit König Heinrich XIII. Auch die Hampton Court Palace Gärten, mit einem berühmten Hecken-Irrgarten, der zwischen 1689 und 1695 für Wilhelm III. angelegt wurde, laden zu einem Besuch ein.

6. Tag: Der Tower of London, ehemals königliche Residenz, blickt auf eine beinahe tausendjährige Geschichte zurück, in der er als Zoo, Kaserne, Waffenarsenal, Gefängnis, Hinrichtungsstätte und Juwelenhaus diente. Thomas More wurde hier bis zu seiner Hinrichtung eingekerkert. Der nächste Besuch führt zum Lincoln‘s Inn, der „Honorable Society of Lincoln‘s Inn“. Sie ist eine der vier englischen Anwaltskammern. More absolvierte hier seine juristische Ausbildung. Der restliche Tag steht zur Verfügung für weitere Besichtigungen im Stadtzentrum wie Picadilly Circus, Trafalgar Square oder dem Buckingham Palace.

7. Tag: Fahrt zum Besuch von Windsor Castle. Das Schloss gilt als eine der schönsten königlichen Residenzen und größte bewohnte Burg der Welt. Windsor ist seit vielen Jahrhunderten der Wohnsitz gekrönter Häupter und dient heute noch der königlichen Familie als Sommerresidenz. Auf dem Turm (Round Tower) weht die königliche Flagge, wenn die Königin sich in Windsor aufhält. Ist sie nicht anwesend, können die Prunkgemächer besichtigt werden. Weiterfahrt in Richtung Oxford und Hotelbezug für 1 Nacht.

8. Tag: Stadtbesichtigung in Oxford und Besuch des Christ Church Colleges, in dem More mit einem Stipendium des Lordkanzlers Morton zwei Jahre studierte. Weiterfahrt nach Kidlington/Oxfordshire zum Besuch der St. Thomas More Church. Anschließend Fahrt nach Ashford zur Zwischenübernachtung.

9. Tag: Fahrt zum Fährhafen Dover. Verabschiedung vom Reiseleiter. Einschiffen und Überfahrt nach Calais. Nach der Ankunft auf dem Kontinent Weiterfahrt bis zum Ausgangsort der Reise.

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

getValue(category_id)); } $children = $thisCat->getChildren(); if (is_array($children)) { $i=1; foreach ($children as $child) { //Nur wenn Kategorie online if ($child->isOnline()){ if($i==1)print '
    '; $catId = $child->getId(); $catName = $child->getName(); if($catId=='29') { print '
  • '.$catName.'
  • '; } else { print '
  • '.$catName.'
  • '; } if($i++==3){ echo "
"; $i=1; } } } print ''; } ?>

Kontakt


'.$thanks_message.'

'."\n"; } else { ?>










Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.






Zum Kontaktformular

Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008