Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

8 Tage TSCHECHIEN - Flugreise

Prag und Karlsbad

8 Tage TSCHECHIEN - Flugreise

Prag und Karlsbad


ÖK CZ-1108

 

Möglich ist auch eine Busreise. Bei längerer Anreise kann ein weiterer Tag eingeplant werden (9-Tage Reise). Das Programm wird entsprechend angepasst.

1. Tag: Flug nach Prag (Praha), der Hauptstadt Tschechiens. Hotelbezug für 7 Nächte.

2. Tag: Fahrt zur Aussichtsterrasse beim Kloster Strahov mit einer schönen Aussicht über die Dächer der „goldenen Stadt“. Besichtigung des Strahov-Klosters mit der spätbarocken Abteikirche Mariä Himmelfahrt. Weiter zur Besichtigung des Hradschin, eine der größten Burganlagen Europas. Über viele Jahrhunderte war er Sitz der Mächtigen. Von hier aus regierte Kaiser Karl IV. das Heilige Römische Reich, „in dem die Sonne nicht unterging”. Der Hradschin ist ein Areal von Kirchen, weltlichen Gebäuden und der Präsidentenkanzlei. Zu den meistbesuchten Objekten der Prager Burg gehören der St. Veits Dom, das alte königliche Palais, die Basilika und das Kloster des Hl. Georg. Bummel durch die Palastgärten. Anschließend Besichtigung der Prager Altstadt mit dem Altstädter Rathaus mit der astronomischen Uhr, dem Jan-Hus-Denkmal, der Nikolauskirche, der Teynkirche und dem Geburtshaus Kafkas. Rückkehr ins Hotel. Fakultativ: Moldauschiffsfahrt.

3. Tag: Besichtigung des Judenviertels mit der Altneu-Synagoge und dem jüdischen Friedhof. Verwitterte Grabsteine, mehrere hundert schiefe Steintafeln und knorrige Bäume geben dem mittelalterlichen Friedhof eine seltsame Atmosphäre. Der Friedhof ist eines der wenigen Überbleibsel aus der Zeit des jüdischen Ghettos, dessen enge Gassen um 1900 abgerissen wurden, um modernen Jugendstilgebäuden und breiten Boulevards Platz zu machen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abends fakultativ: Besuch einer Vorstellung in einem Schwarzen Theater, z. B. im Metro oder Image Theater oder Besuch einer Vorstellung im weltbekannten Theater Laterna Magika.

4. Tag: Fahrt nach Kuttenberg (Kutna Hora), die alte mittelböhmische Bergstadt, 65 km östlich von Prag gelegen. Im Mittelalter war sie die zweitgrößte Stadt Böhmens, gewachsen aus der Entdeckung von Silberminen und zeitweise die Residenz der böhmischen Könige. Besichtigung der St. Barbara-Kathedrale. Weiter zum Welscher Hof, der auch als Königssitz und später als Rathaus diente, und zum Beinhaus in Sedlec. Rückkehr nach Prag. Fakultativ: Abendessen im Restaurant „Cerny Kohout“ (Zum schwarzen Hahn), welches in einem ehemaligen Kastell errichtet wurde mit typisch tschechischer Küche und Folkloreprogramm.
 
5. Tag: Fahrt zur Burg Karlstejn, der schönsten böhmischen Burg, welche Kaiser Karl IV. im 14. Jh. als Schatzhaus für die Kleinodien des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, die böhmischen Kroninsignien und zahlreichen Reliquien erbaute. Besichtigung der Burg mit dem Interieur des kaiserlichen Palastes und des Marienturmes. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

6. Tag: Fahrt nach Karlsbad (Karlovy Vary). Besichtigung des bekanntesten Badeortes in Böhmen mit Mühlbrunnenkolonnade (Bildsäulen sind Allegorien der zwölf Monate), Marktbrunnen und Magdalenenkirche von Dientzenhofer. Am bekanntesten ist der berühmte Karlsbader Kräuterlikör Becherovka, die sogenannte 13. Quelle. Besuch des Jan-Becher-Museums mit Einblick in die Historie der Becherovka-Produktion mit Kostprobe   o d e r   Besuch des Moser Museums und der gleichnamigen Glashütte. Alternativ: Besichtigungsroute unter der Sprudelkolonnade und zur Gruft der Hl. Maria Magdalenen Kirche (Gruppen ab 25 Personen werden geteilt). Hotelbezug für 2 Nächte in Karlsbad.

7. Tag: Tag Zur freien Verfügung. Folgende Ausflüge sind fakultativ möglich:

A   Ausflug nach Petschau (Becov nad Teplou). Besuch der mittelalterlichen Burg (13. Jh.) und des Barockschlosses mit dem romanischen St. Maurus-Reliquienschrank (13. Jh.).

B   Ausflug nach Marienbad (Marianske Lazne). Zahlreiche historisierte und Sezessionsbauten wie Kurgebäude, Hotels, Kolonnaden und Kirchen erinnern an dessen goldenes Zeitalter zwischen 1870 - 1914. Eine Rarität ist die „Singende Fontäne“. Besuch des Stadtmuseums.

C   Ausflug nach Königswart (Kynzvart) in der Mitte des Bäderdreiecks, welches sich auf Allergieerkrankungen von Kindern spezialisiert hat. Besuch des Barockschlosses, welches in einem großen Park liegt. Besichtigung des Metternich-Kuriositäten-Museums und der beeindruckenden Bibliothek.

D   Ausflug zum Kloster Tepla aus dem 12. Jh. mit der Klosterkirche Maria Verkündigung und der umfassenden Bibliothek.

E   Ausflug in das Naturschutzgebiet Kladska, wo auch die gut erhaltenen westböhmischen Holzblockhäuser bewundert werden können. Um den See führt ein Lehrpfad (ca. 40 Min.).

8. Tag: Transfer zum Flughafen Prag (Praha) und Rückflug.

 

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

Kontakt











Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.






Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008