Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

9 Tage NORDGRIECHENLAND

Auf den Spuren Alexanders des Großen

9 Tage NORDGRIECHENLAND

Auf den Spuren Alexanders des Großen


ÖK 4-4009

 

Der Norden Griechenlands ist reich an Geschichte und Kultur, mit abwechslungsreicher Landschaft, hügelig, teils karg mit imposanten Schluchten, großen Seen, Wäldern und grünen Tälern. Thessaloniki ist die zweitgrößte Stadt Griechenlands und Hauptstadt des Nordens mit ihren viel bewunderten Sehenswürdigkeiten wie dem „weissen Turm“, der Stadtmauer mit den Türmen und den herrlichen Kirchen. Die Meteorafelsen am Fuße des Pindosgebirges sind eine Laune der Natur und die darauf befindlichen Klöster gehören zu den bedeutendsten kirchlichen Denkmälern der byzantinischen Kunstgeschichte. Pella ist der Geburtsort Alexander des Großen. Wichtige Orte sind auch Veria mit dem sog. Bema, der Predigtstelle des Apostel Pauls und Vergina, eine der bedeutendsten archäologischen Stätten Europas. In Phillipi betrat der Apostel Pauls im Verlauf seiner zweiten Missionsreise in Neapolis erstmals europäischen Boden und  gründete hier die erste christliche Gemeinde Europas.

 

1. Tag: Flug nach Thessaloniki. Empfang durch die örtliche Reiseleitung. Stadtrundfahrt in der antiken Stadt. Besichtigung der byzantinischen Kirchen, des Galeriusbogens sowie zum Archäologischen oder Byzantinischen Museum mit ausgesuchten Sehenswürdigkeiten. Anschließend Transfer nach Agia Trias. Hotelbezug für 4 Nächte.

2. Tag: Fahrt nach Pella, Geburtsort Philipps II. und seines Sohnes Alexander des Großen. Besuch der Ausgrabungsstätte und des Museums. Von dort nach Vergina zu den Königsgräbern. Weiterfahrt nach Veria, bereits im 5. Jh. vor Chr. erwähnt, mit Überresten eines hellenistischen Turmes und Teilen der römischen Stadtmauer. Besichtigung der sogenannten „Treppe des Apostels Paulus“ und einiger kleiner Kirchen aus der nachbyzantischen Zeit. Rückkehr nach Agia Trias.

3. Tag: Fahrt durch das makedonische Tiefland nach Kavala, dem Neapolis der Apostelgeschichte. Besichtigungsrundgang und anschließend Weiterfahrt nach Philippi, der ersten Gemeinde des Apostels Paulus in Europa. Gang durch die Ruinenstadt zur Agora, zum römischen Theater und zu den Basiliken. Pausieren auf der Via Egnatia. Auf der Rückfahrt kurzer Halt in Amphipolis am Löwendenkmal bei der Strymonbrücke.

4. Tag: Fahrt zum Hafen von Ormos Panagia. Von dort Schiffsfahrt entland des Hl. Berges Athos. Gelegenheiten für Fotos von den eindrucksvollen byzantinischen Klöstern. (Das Anlegen ist leider nicht erlaubt, da Frauen Athos nicht und Männer nur nach Anmeldung betreten dürfen.) Rückkehr zum Hotel.

5. Tag: Fahrt nach Edessa mit den bekannten Wasserfällen. Anschließend nach Kastoria, direkt am See gelegen und bekannt durch die byzantinischen Kirchen und Klöster. Weiterfahrt nach Ioaninna, der Hauptstadt Epirus. Die wechselvolle Geschichte dieser Provinz drückt sich sowohl in den verschiedenen Regentschaften, als auch in den unterschiedlichen Grenzen aus. Besonders bekannt ist Ioannina durch den Freiheitskampf 1821 gegen die Türken. Hotelbezug in/bei Ioannina für 2 Nächte.

6. Tag: Fahrt zum Nationalpark Vikos Aoös, welcher 1971 zum Schutz der einzigartigen Flora und Fauna von Epirus geschaffen wurde. Weiterfahrt über das Dorf Vitsa nach Monidendri, von wo aus die Vikos-Schlucht bis zu den Quellen des Voidomatis erwandert werden kann (Dauer ca. 5 Std.). Rückkehr zum Hotel.

7. Tag: Besuch der Insel Nissaki auf dem Pamvotis-See mit dem Kloster Moni Philanthropinon. Besonders sehenswert sind die byzantinischen Fresken und das Museum der Vor-Revolutionszeit. Besichtigung der Zitadelle und der Moschee des Aslan-Pascha. Fahrt nach Metsovo, einem malerischen Städtchen, welches über den Resten des Antiken Tymphe erbaut wurde. Anschließend Fahrt nach Kalambaka. Hotelbezug für 2 Nächte.

8. Tag: Fahrt hinauf zu den auf hohen Sandsteinfelsen erbauten berühmten Meteoraklöstern, einst Zentrum byzantinischer Kunst. Besuch einiger Klosteranlagen, etwa Meteoron und Vaarlam. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

9. Tag: Transfer zum Flughafen von Thessaloniki, Verabschiedung und Rückflug.

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

Kontakt











Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.




Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.




Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008