Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

10 Tage USBEKISTAN

Im Land der Seidenstraße

10 Tage USBEKISTAN

Im Land der Seidenstraße

ÖK UZ-11110

 

1. Tag: Flug nach Taschkent, der Hauptstadt der Republik Usbekistan und viertgrößten Stadt der ehemaligen Sowjetunion.

2. Tag: Nach der Ankunft Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotelbezug und Zeit zum Ausruhen. Nachmittags Besichtigungen in Taschkent, der Stadt der tausend Brunnen,  z. B. Besuch der Medresen Barak Chan und Kukeldasch beide aus dem 16. Jh. (Medrese = islam. juristisch-theologische Hochschule bzw. Koranschule einer Moschee). Besichtigung des Mausoleums Kaffal Schaschi, in dessen Inneren der 926 verstorbene Verfechter des Islams, Abu Bakr Kaffal Schaschi, ruht. Alternativ: Besuch des Museums für Angewandte Kunst. Anschließend Transfer zum Flughafen. Flug nach Urgentsch und Transfer zum Hotelbezug in Chiwa für 2 Nächte.

3. Tag: Besichti­gungen in Chiwa, jahrhundertealte Oase, die auf eine mehr als 2500-jährige Stadtgeschichte zurückblickt. Besuch der Juma Moschee von 1788/89. Nur ein hohes Minarett weist auf diese Moschee hin. Weiter geht es zur Kunya Ark, der Zitadelle an der westlichen Mauer von Ichan Qal‘a (Innere Stadt), die als offizielle Residenz der Chiwaer Chan diente. Besuch des Pah­lavon Machmud-Mausoleums mit einem heiligen Brunnen, dessen Wasser verjüngend wirken soll. Pahlavon Machmud (1247 – 1325) war geistiger Führer und Lehrmeister Chiwas. Besichtigung des Islam Khodja Minaretts und der Medrese, des letzten Großprojektes, welches in den mittelasiatischen Chanaten Anfang des 20. Jh. errichtet wurde. Besuch des Nurulla Bai Palastes (1906 – 1912), der Residenz von Isfan­dijar Chan. Der Palast Toza Bog (1893 – 1913) wurde als Sommerresidenz von Mohammed Rachim Chan II von einem Architekten aus Sankt Petersburg gebaut. Abendessen im Palast und anschließend Rückkehr zum Hotel.

4. Tag: Ganztägige Fahrt auf der Seidenstraße. Überquerung des Amur Darja Flusses und Fahrt durch die Wüste Kizilkam nach Buchara, dem einst wichtigen und legendenumwobenen Zentrum an der Seidenstraße. Auf ihren Basaren und in ihren Karawansereien trafen sich Menschen aus aller Welt. Unterwegs Picknick. Hotelbezug für 2 Nächte in Buchara. Abendessen im Teehaus.

5. Tag: Die Oase Buchara liegt inmitten von Wüstensand. Hauptwasserader ist der Fluss Serafshan. Besichtigung der Ark (Festung). Die Zitadelle war mehrfach zerstört und im 7. Jh. mit einem ungewöhnlichen Grundriss wieder errichtet worden. Die Bolo Hauz Moschee (1712) diente als Haupt- und Freitagsmoschee. Besichtigung des Sa­ma­niden-Mausoleums außerhalb der Altstadt, des Chaschma Ayubs, eines Mausoleum mit Kegeldach und Kuppeln aus dem 12. Jh. Weiter zum Poi-Kalon-Komplex mit der Miri-Arab Medrese, der Kalon Moschee, einem der ältesten islamischen Gotteshäuser aus dem 16. Jh., und dem 1127 errichteten Minarett Kalon, dem Wahrzeichen der Stadt. In der Blütezeit mittelasiatischer Baukunst entstand die Medrese Ulugbek (1417 – 1418). Die Medrese Abdula­sis Chan (1652) übertrifft die Medrese Ulugbek noch an Größe und Pracht. Besichtigung der Marktkuppelbauten, der drei Handelszentren, die zur Zeit der Schaibaniden im 16. Jh. errichtet wurden: das Togi-Zargaron (Juweliere), das Togi-Tilbak Furuschon (Mehlhändler) und das Togi-Sarrafon (Geldwechsler). Nach dem Besuch der Magoki Attori Moschee Fahrt zum Labi-Hauz Komplex. Besichtigung und Abendessen in der Medrese Nodir Devon Begi mit Folklore. Rückkehr ins Hotel.

6. Tag: Besuch des Hauses des Kaufmanns Chodschajew, das heute ein Museum beherbergt. Vorführungen der damals üb­lichen Kostüme erinnern an die Geschichten aus 1001 Nacht. Fahrt nach Schachrisabs. Besichtigung der Ruinen des Palastes Ak Sarai, des weißen Schlosses aus dem 14. Jh. Weiter geht es zur Gök Gumbas Moschee, die zu den bedeutendsten Baudenkmälern gehört. Durch ein kleines Tor gelangt man in den Hof des Darus Saodat Komplexes. Anschließend Weiterfahrt nach Samarkand und Hotelbezug für 2 Nächte.

7. Tag: Besichtigungen in Samarkand, der über 2700 Jahre alten Stadt an der Seidenstraße. Besuch des Observato­riums des Ulugbek mit dem Bewässerungsgraben und einer Forschungsstätte aus dem 15. Jh. Weiter zum Afro­siab Museum und zu den Ausgrabungen des ersten Samarkand. Besichtigung des Mausoleums Shah-e-Sende und Besuch der Moschee Bibi Chanum aus dem 14. Jh. Die Hauptmoschee war eines der größten Bauwerke seiner Art mit sehr großem Innenhof. Anschließend Besuch des Mausoleums Gur Emir, das als Grabstätte der Timuriden errichtet wurde, und zum Registan Platz, dem bekanntes­ten Symbol Usbekistans. Teilnahme an der Ton- und Licht­show. Traditionelles Abendessen mit Plov, dem usbekischen Nationalgericht, bei einer usbe­kischen Familie. Rückkehr ins Hotel.

8. Tag: Fahrt nach Charvak, dem Stausee am Fuß des Großen Tschingan (3309 m). Fotopause am Staudamm. Anschließend Hotelbezug für 1 Nacht  am Ufer des Charvak und abendliches Barbecue.

9. Tag: Fahrt nach Taschkent und Transfer zum Hotelbezug für 1 Nacht. Nachmittags Bummel durch die Stadt: zur Metro, deren Bau 1972 begonnen wurde, und durch die Fußgängerzone mit Gelegenheit zum Einkaufen. Abschiedsabendessen mit Musik in einem privaten Restaurant. Rückkehr ins Hotel.

10. Tag: Transfer zum Flughafen Taschkent, Verabschiedung und Rückflug.

 

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

Kontakt











Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.




Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.




Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008