Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

12 Tage USBEKISTAN

Rundreise mit Fergana Tal

12 Tage USBEKISTAN

Rundreise mit Fergana Tal

ÖK UZ-11012

 

1. Tag: Flug nach Taschkent, der Hauptstadt der Republik Usbekistan. Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotelbezug für 2 Nächte.

2. Tag: Besuch der Metro in Taschkent. Danach Bummel durch die Stadt: mit der Medrese Abdul Khasim, mit der Schule der Handwerker und zum Museum für Angewandte Kunst. Zwischendurch Mittags- oder Kaffeepause möglich. Rückkehr zum Hotel.

3. Tag: Transfer zum Flughafen und Flug nach Fergana. Ankunft und Fahrt Richtung Andijan zur Stadtbe­sichtigung mit Besuch des Babur-Literatur-Museums, des Basars und der Straße der Handwerker. Fahrt nach Kuva und Besichtigung der Ruinen der buddhistischen Tempel. Anschließend Rückkehr nach Fergana zum Hotelbezug für 2 Nächte.

4. Tag: Fahrt nach Kokand. Besichtigung des Palastes des Chudojars Chans mit seiner langen, bunten Fassade. Besuch der Norbu­ta­bey Medrese, die 1799 erbaut wurde. Besuch des Fried­hofs der Chane, der durch eine hohe Mauer von der Außenwelt getrennt ist und des Dach­mai Schochon Mau­so­leums, dem Grabmal des Chans, das ganz mit Koran Versen verziert ist. Anschließend weiter nach Rischtan zu einer Keramikwerkstatt. In Margilan, der Stadt der Seide, Besuch einer Seidenfabrik, in der Seidenstoffe hergestellt werden. Rückfahrt nach Fergana zum Abend­essen im Garten oder im Hotel.

5. Tag: Fahrt mit Pkw’s über den Bergpass Kamchik nach Taschkent. Unterwegs werden einige Fotostopps eingelegt. Transfer zum Flughafen und Flug nach Ur­gentsch. Ankunft und Transfer zum Hotelbezug für 2 Nächte.

6. Tag: Fahrt zu den Besichtigungen in Chiwa, jahrhunderte­alte Oase, die auf eine mehr als 2500-jährige Stadtgeschichte zurückblickt. Besuch der Juma Moschee von 1788/89. Nur ein hohes Minarett weist auf diese Moschee hin. Weiter zur Kunya Ark, der Zitadelle an der westlichen Mauer von Ichan Qal‘a (Innere Stadt), die als offizielle Residenz der Chiwa Chan diente. Besuch des Pahlavon Machmud-Mausoleums mit einem heiligen Brunnen, dessen Wasser verjüngend wirken soll. Pahlavon Machmud (1247 - 1325) war geistiger Führer und Lehrmeister Chiwas. Anschließend zum Islam Khodja Minarett und Medrese, dem letzten Großprojekt, das in den mittelasiatischen Chanaten Anfang des 20. Jh. errichtet wurde. Danach Bummel über den Bazar und Spaziergang in der Parkanlage am Ufer des Amudarja. Rückkehr ins Hotel.

7. Tag: Fahrt durch die Wüste Kizilkam nach Buchara, dem einst wichtigen und legendenumwobenen Zentrum an der Seidenstraße. Auf seinen Basaren und in den Karawansereien trafen sich Menschen aus aller Welt. Hotelbezug für 2 Nächte. Die Oase Buchara liegt inmitten von Wüstensand, deren Hauptwasserader der Fluss Serafshan ist. Zeit zur freien Verfügung z. B. für einen Bummel durch Buchara.

8. Tag: Besichtigungen in Buchara, u. a. mit der Ark (Festung). Die Zitadelle war mehrfach zerstört und im 7. Jh. mit einem ungewöhnlichen Grundriss wieder erbaut worden. Weiter zur Bolo Hauz Moschee (1712), die als Haupt- und Freitagsmoschee diente. Weiter zum Sa­ma­niden-Mausoleum außerhalb der Altstadt, dem Chaschma Ayub, einem Mausoleum mit Kegeldach und Kuppeln aus dem 12. Jh. Weiter zum Poi-Kalon-Kom­­plex mit der Miri-Arab Medrese, der Kalon Moschee, einem der ältesten islamischen Gotteshäuser aus dem 16. Jh. und dem 1127 errichteten Minarett Kalon, dem Wahrzeichen der Stadt. Besuch der Seidenstickereifabrik Zardush. Anschließend zu den Marktkuppelbauten, drei Handelszentren, die zur Zeit der Schai­baniden im 16. Jh. errichtet wurden: das Togi-Zargaron (Juweliere), das Togi-Tilbak Furu­schon (Mehlhändler) und das Togi-Sarrafon (Geldwechsler). Fahrt zum Labi-Hauz Komplex. Vor dem Abendessen in der Medrese Nadir Devon Begi mit Folklore, kurze Rückkehr ins Hotel zum Umziehen. Rückkehr ins Hotel.

9. Tag: Fortsetzung der Besichtigungen von Buchara. Besuch der Sitorai Mohi Chosa (20. Jh.), des Sommerpalastes der letzten Emire von Buchara, etwa 4 km nördlich der Stadt. Anschließend zur Grabstätte des Bahautdin Nahshbandi, östlich von Buchara. Die Grabstätte selbst und der darum gebaute Komplex sind Beispiele des lebendigen Islams. Nahshbandi (1318 - 1389) war Begründer des wichtigen Sufi-Ordens. An sein Grab kommen täglich viele Pilger. Fahrt nach Samarkand, der über 2700 Jahre alten Stadt an der Seidenstraße. Unterwegs Besichtigung der Ruine der Karawanserei Rabat Malik. In Samarkand Transfer zum Hotelbezug für 2 Nächte.

10. Tag: In Samarkand Besuch des Registan Platzes, des bekanntesten Symbols Usbekistans, inkl. Besichtigung der 3 Medresen. Weiter zum Mausoleum Gur Emir, das Ende des 14. bis Mitte des 15. Jh. als Grabstätte Timurs errichtet wurde. Anschließend zum Mausoleum Shah-e-Sende, der von Timur für Familie und engste Freunde erbauten Gräberstadt. Besuch des Observatoriums des Ulugbek, mit dem Bewässerungsgraben und einer Forschungsstätte aus dem 15. Jh. Danach Besuch des Theaters für orientalische Trachten (Seidenmoden von Valentina Romanenko, der berühmtesten Modedesignerin Usbekistans). Anschließend Weinprobe im Weinkeller „Chovrenko“ oder Besuch einer Teppichknüpferei. Rückkehr ins Hotel zum umziehen. Anschließend traditionelles Abendessen bei einer usbekischen Familie. Rückkehr ins Hotel.

11. Tag: Besuch der Moschee Bibi Chanum aus dem 14. Jh., die eines der größten Bauwerke ihrer Art in der islamischen Welt war. Anschließend Basarbesuch. Mittags Fahrt mit dem Bus nach Taschkent. Ankunft gegen Abend. Hotelbezug für 1 Nacht. Abschiedsabendessen mit Musik im privaten Restaurant und Rückkehr zum Hotel.

12. Tag: Früher Transfer zum Flughafen, Verabschiedung und Rückflug.

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

Kontakt











Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.




Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.




Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008